PRESSEMITTEILUNG • GIGABIT-STRATEGIE • 04. April 2022 09:49 CET • 4 MIN

Mit jeder Faser Berlin:

Gemeinsam mit Franziska Giffey, der regierenden Bürgermeisterin Berlins, hat die Vattenfall Eurofiber, sowie weitere teilnehmende Telekommunikationsunternehmen, die Erklärung zur gemeinsamen Umsetzung zum Ausbau von Glasanschlüssen (FTTB/H) unterzeichnet. Unser Ziel ist es bis 2026 bereits 500.000 dieser Haushalte an unser Glasfasernetz anzuschließen.
Verfügbarkeit
Schließen

Verfügbarkeit

Art der Immobilie

Vattenfall Eurofiber ist ein aktives Mitglied des Lenkungskreises, der die Umsetzung der Gigabit-Strategie steuert. Hierbei werden die vom Arbeitskreis vorbereiteten Lösungsansätze zur Reduzierung von Ausbauhemmnissen entschieden. Der Fokus liegt auf dem Austausch, der Weiterentwicklung und Umsetzung wesentlicher Eckpfeiler der Strategieumsetzung und der Förderung des Gigabitausbaus in der Hauptstadt. Der Beschluss des Lenkungskreises am 14.03.2022 verfolgt Maßnahmen wie die Erarbeitung eines allgemeinen Leitfadens für Telekommunikationsunternehmen und die Berliner Verwaltung für effizientes Genehmigungshandeln und die kooperative Bau- und Projektumsetzung. Dabei handelt es sich um die Optimierung des Genehmigungshandelns durch standardisierte Abläufe und um die gesicherte Qualität der Anträge und Projektausführungen. Weitere relevante Maßnahmen betreffen Informationsformate zu alternativen Verlege-Methoden. 

„Zukünftig machen es steigende Bedarfe erforderlich, die Gigabitinfrastruktur zu entwickeln und große Bandbreiten flächen-deckend zur Verfügung zu stellen. Dies dient nicht nur der Wettbewerbsfähigkeit des Wirtschaftsstandorts Berlin, sondern auch der Lebensqualität der Berliner Bürger: innen“ schildert die Erklärung zur gemeinsamen Umsetzung der Gigabit-Strategie. 

Beim Lenkungskreis am 14.03.2022 halten Ute Hindenlang, Director of Legal & Public Affairs bei Vattenfall Eurofiber (links), und Franziska Giffey, die regierende Bürgermeisterin des Landes Berlin (rechts), die zuvor abgestimmte Arbeitserklärung der Umsetzung der Gigabit-Strategie in der Hauptstadt.

Die Teilnehmenden sind sich einig: die Schaffung von investitionsfreundlichen Rahmenbedingungen unter anderem durch den Abbau bürokratischer sowie administrativer Hürden ist wichtig. Gemeinsam will man über den gesamten Ausbauprozess Potentiale für den beschleunigten Glasfaserausbau identifizieren und prüfen. Diese betreffen die Entwicklung und Ergänzung bestehender Digitalisierungsansätze, die transparente Verfahrensabwicklung nach angemessenen Mindeststandards und die Stimulierung der Nachfrage der Berliner Bevölkerung nach zukunftsgerichteten Bandbreiten. Außerdem soll ein Eskalations-Management erarbeitet und anschließend etabliert werden.

Das Land Berlin dient als zentraler Moderator und Wegbereiter teilnehmender Telekommunikationsunternehmen: „Wesentlich für die Umsetzung und inhaltliche Ausgestaltung der strategischen Handlungsrichtung ist ein gemeinsames Verständnis, abgestimmt auf die Erreichung der Ziele hinzuarbeiten, Ausbauhemmnisse zu beseitigen und den Glasfaserausbau voranzutreiben.“ 

Ute Hindenlang, Director of Legal & Public Affairs bei Vattenfall Eurofiber: „Unser Beitrag als TK-Unternehmen zur Gigabit-Strategie liegt naturgemäß im Glasfaserausbau bis in die Gebäude und (…) bis in die nutzende Einheit. So schaffen wir für den Immobiliensektor und Gewerbe die Grundlage für digitale Konnektivität für die Wirtschaft und für die Gesellschaft. Diese gigabitfähigen Verbindungen stellen wir Internet- und TV-Anbietern diskriminierungsfrei via Open Access zur Verfügung. Die Nutzerinnen und Nutzer profitieren somit von der größtmöglichen Dienstanbietervielfalt (…). Zur Verlegung der Glasfaser nutzen wir in weiten Teilen vorhandene Fernwärmetunnel, so dass wir schneller im Ausbau sind und die Belastungen für die Berlinerinnen und Berliner durch zusätzliche Tiefbaumaßnahmen reduzieren.“

Über Vattenfall Eurofiber

Die Vattenfall Eurofiber GmbH ist das Joint Venture zum Ausbau eines hochleistungsfähigen Glasfasernetzes in Berlin. Mehr als 500.000 Haushalte und Unternehmen werden bis Ende 2026 den Zugang zu FTTB/ FTTH-Glasfaseranschlüssen erhalten. Das neue Glasfasernetz bietet gegenüber bestehenden Infrastrukturen eine schnellere und überlegene Verbindung und steht allen Internetanbietern diskriminierungsfrei via Open Access zur Verfügung.

Kontaktdaten für weitere Informationen:

Vattenfall Eurofiber
contact@vattenfall-eurofiber.com